Persona

Benutzer identifizieren

Wenn man die Ziele der Webseite definiert hat muss man sich auch über die Benutzer Gedanken machen.
(Wie man mit einer neuen Webseite startet kannst du hier nachlesen.)
Wer wird später die Seite benutzen? Was erwartet wer und aus welchem Kontext kommt dieser jemand? Um sich das besser vorstellen zu können und nicht mit einer Abstraktion zu arbeiten sollte man die Zielgruppe identifizieren. Dazu gibt es verschiedene Vorgehen und auch immer mehr Apps können einem dabei helfen.
Ein Beitrag dazu findest du zum Beispiel hier.

Zielgruppen

Zu Beginn kann ein Brainstorming sehr hilfreich sein. Dazu werden alle möglichen Benutzer einfach erst mal aufgeschrieben. Dabei muss keine Perfekte Liste rauskommen, denn die wird im nächsten Schritt erstellt. Dazu werden die wichtigsten Benutzer priorisiert und eventuelle fehlende Nutzer noch ergänzt.

Persona

Für die wichtigsten Zielgruppen sollten nun Persona erstellt werden. Auch hier gibt es viele Methoden.
Persona sollen helfen, dass man eine konkretere Vorstellung von den Bedürfnissen der Personas bekommt. Man soll sich Gedanken machen wie die Person das Produkt nutzen will und was sie braucht um an ihr Ziel zu kommen.
Dazu kann ein Bild der Person helfen sowie das Alter, wie er wohnt und ob er eine Familie hat. Wie sieht ein Tag dieser Person aus?
Das kann und soll ausführlich werden, jedoch sollte man sich nicht in unnötigen Details verlieren.

Tastatur Detail

Der Start einer neuen Webseite

Ziele der Webseite

Wenn man eine neue Webseite erstellen möchte, muss man bevor man sich mit Designs oder sonstigen Spielereien auseinander setzt, die Ziele der Webseite definieren.
Was möchte man mit der Webseite erreichen?
Möchte ich über etwas bestimmtes informieren, etwas verkaufen oder welches Ziel verfolge ich?

Listen können helfen

Um deinen Zielen näher zu kommen, kann dir eine Auflistung deiner möglichen Ziele helfen.
Dabei kannst du die Liste direkt sortieren. Die wichtigsten Ziele kommen nach oben während die zweitrangigen Ziele weiter unten in die Liste eingeteilt werden.

Mach dich mit den Themen bekannt

Diese Auseinandersetzung soll dir dabei helfen dich mit den Themen deiner Seite bekannt zu machen. Welche Bedürfnisse haben die späteren Nutzer der Webseite?
Wichtig ist es dabei darauf zu achten die Ziele, die mit Hilfe der Webseite erreicht werden sollen, aufzuschreiben.

Open mind

Gemeint sind damit Ziele wie, die Nutzer über etwas spezielles zu Informieren und nicht Lösungsansätze wie “einen Blog zu erstellen”, zu liefern. Es soll sich sehr allgemein und offen ohne die Einschränkung auf eine mögliche Lösung gedacht werden. Vielleicht kommen mit Hilfe der noch andere Lösungen in Betracht an die du vorher nicht gedacht hast.

(Wie es weiter geht und du die Benutzer identifizierst kannst du hier lesen)

fast Ende

Es ist unglaublich, aber es geht auf das Ende zu. Wir haben für Montag Tickes nach Buenos Aires mit dem Bus. Um 20:00 geht es los. Weg aus Alem. Dann am Donnerstag geht der Flieger nach Deutschland und am Freitag komme ich mittags an.

Wir hatten hier noch mal einen 15ten Geburtstag. Haben uns schon bei Rebeccas Familie verabschiedet, heute Abend feiern wir dann mit den Mädchen unseren Abschied.

Ich habe meine Taschen schon mal probegepackt und hoffe bekomme alles mit. Die Zeit rast und in einer Woche bin ich weit weg von hier..

Letztes Mal Camioneta fahren, letztes Mal Einkaufen gehen,
Wir waren sogar noch Mal angeln.
CIMG1882

CIMG1929
Meine coole Lerntruppe.
CIMG1956
Eben waren wir mal Rasenmähen. Wenigstens einmal den Mäher ausprobieren..
CIMG2031
CIMG2080

Ein letztes Mal

Wir waren ein letztes Mal in Paraguay und hatten einen schönen und wieder mal Lustigen Tag. Das Visum ist wieder neu und wir dürften weitere 90 Tage bleiben. Leider bleiben nur noch 14 Tage, bis der Flieger geht..
Danach haben wir abends noch mal einen Tropenregen mit wunderschönem Sonnenuntergang bekommen.
CIMG1465CIMG1526CIMG1552CIMG1560

Posadas Großeinkauf

Am Donnerstag kam Elfi dann spontan bei uns an die Türe, sie würden gleich nach Posadas fahren den Einkauf für den Monat machen. Ob wir mitwollten. Klar, erst mal ist dass Abwechslung, dann Lustig, wenn Elfi auch gutgelaunt ist dann noch mehr. Sergio bringt eigentlich immer gute Laune mit.
Wir warteten dann zur abgemachten Zeit und setzten uns dann in den Sprinter. Erst fuhren wir jedoch eine Tía abholen, die mit einem Kind beim Arzt gewesen war. Dann fuhren wir noch mal zurück und eine Stunde später als gesagt, ging es dann los.
Ich habe mich da aber schon total dran gewöhnt, so störte mich es kein bisschen.
Mit einer lustigen Fahrt ging es erst nach Obera, wo Geld bei der Bank geholt werden musste. Das dauert in Argentinien alles etwas länger, warum auch immer. Nach ich denke ner halben Stunde Pause in Obera, wo wir uns kleine Läden ansahen, ging es weiter. Tatsächlich wurden wir zu einem super Asadorestaurant eingeladen.
CIMG2708CIMG2706
Es gab noch weiter lustige Aktionen, wie von einer Wasserpflanze, eine Blüte zu pflücken, was Sergio tatsächlich schaffte.
CIMG2710CIMG2723
Dann ging es weiter und wir machten den Großeinkauf. Dieses mal, vergaßen wir nichts und die Liste die ich gemacht hatte, war auch richtig. Ich sollte nämlich vorher kontrollieren, was nun noch fehlte.. so wurde mir auch immer angedroht wenn das nicht stimmen würde, dann wäre es natürlich meine Schuld. An der Kasse war wieder eine typisch argentinische Aktion. Wir standen mit 6 Wagen dort und zwischen den 5ten und 6ten Wagen drängelte sich eine Frau. So musste die Rechnung unterbrochen werden und erst die Frau dazwischen geschoben werden und alles verzögerte sich und wir mussten ewig warten.
Doch endlich schafften wir es, räumten alles ein und mit einer lustigen Fahrt ging es zurück.
Im Hogar verteilten wir noch am Abend die Einkäufe. So ging ein sehr schöner Tag zu Ende und mit ihm das letzte Mal für den Hogar einkaufen. Es war mit Abstand das lustigste Mal…

Posadas

Maren und ich nahmen uns jetzt einen Freitag frei und fuhren zum shoppen nach Posadas. Posadas ist die Hauptstand von Missiones und liegt nahe an Paraguay. Argentinien und Paraguay werden durch einen Fluss getrennt, wodurch Posadas also dicht an dem Fluss liegt. Die Stadt ist schon etwas größer und hat mich etwas an Mendoza erinnert, auch wenn Mendoza doch etwas größer war. Wir hatten einen schönen Tag und auch nur umgerechnet knapp 4 € für den Bus bezahlt, der uns in die knapp 2 Stunden entfernte Stadt Posadas brachte.
CIMG1008
CIMG1041
Siesta unter einer Palme an der Costanera, also an der Küste (Grenze zu Paraguay)
CIMG1050

Arbeiten

Es gibt hier so arbeiten, die immer wieder mal anstehen. Eine ist den Park sauber machen. Elfi ordnet das dann an und dann helfen alle mit. CIMG0969
(Rasen schneiden und Pinien sammeln)
Da hier ein Haufen an Pinien stehen fallen gelegentlich einige Zapfen. In letzter Zeit hatten wir immer wieder Unwetter und da fiel so einiges mehr also stand eine Aufräumaktion an.
Danach gab es dann Mandarinen aus dem Baum.
CIMG0977

Pascua/ Ostern

Frohe Ostern auch von mir!

Wir hatten letztens mal wieder eine Taufe, also jemand ist 15 geworden. Es gab erst eine Überraschungsparty mit Kleid und allem was dazugehört und wir durften helfen. Es war echt schön geworden. Danach gab es dann die „Taufe“, einsauen im Dreck.
Die ganze Zeit war leider Gewitter, wo der Blitz in den Baum 5 Metern neben unser Haus einschlug. Also durchaus ernst zu nehmen die Unwetter hier, die leider immer häufiger werden.
CIMG0621CIMG0640 Kopie
CIMG0718

Dann das Osterwochenende führen wir nach Ruiz de Montoya zu der Oma von Rebecca. Dort gab es 3 Geburtstage also Unmengen von Essen und ein Asado mit zwei eigenen frisch geschlachteten Schweinen. OK es war super lecker aber trotzdem zu wissen die Schweine hatten einen Tag vorher noch die Essensreste gefressen war etwas unangenehm.
Es war ein schönes Wochenende.
CIMG0788CIMG0905CIMG0917
Der Karfreitag wurde in Argentinien vor einiger Zeit noch sehr ernst genommen. Man durfte nicht lachen oder spielen. Sehr ernst und ruhig wurde der Tag verbracht. Deswegen wurde der Geburtstag auch nicht am Freitag gefeiert sondern am Samstag.
Sonst gibt es keine Ostereiertradition wie in Deutschland. Es wird viel Schokolade gegessen und in die Eier kommen Zuckererdnüsse. Sehr lecker und sehr süß.
Ostereier suche oder sonstiges Tartar wird nicht gemacht.
Jetzt ist es auch schon wieder vorbei. Da der Donnerstag frei war ist der Montag ein normaler Arbeitstag und ich war auch schon wieder Arbeiten.

Ostereier selbst gemacht

Bald ist schon Ostern. Und da hier erstens Schokolade teuer ist, und zweitens nicht genug Geld da ist Unmengen an Ostersachen zu kaufen, werden hier einfach die Ostereier aus Schokolade selbst gemacht. Lecker!!
Und super Arbeit. Wir durften den Tías dabei helfen. Erst werden die Schokoschalen gegossen und dann mit Süßkram gefüllt und mit Zuckerguss geschlossen und Dekoriert.
Ich finde eine super Alternative zum gekauften Ei.
Ich bin mal auf Oster gespannt.
CIMG0472CIMG0479CIMG0487CIMG0500
Auch kam eine Spende von meiner Gemeinde an, wovon nun Haus 6 nun fast beendet werden kann. Vielen Dank noch mal dafür.